Aktualisierungen Januar, 2011 Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • layot 18:23 am 26. January 2011 Permalink | Antworten
    Tags: , eigenes handeln   

    klimawandel in der keimzelle 

     

    save the polar bear keep it cool by kriebel

    am donnerstag, den 27. 1. 2011, also schon morgen, beginnt die diesjährige vortragssaison der gemeinschaftshalle keimzelle in witten. der erste abend in der reihe mein handeln ist dem allgegenwärtigen schlagwort klimawandel gewidmet. susanna kümmell von der initiative grüne verantwortung wird dazu einen vortrag halten. im anschluss daran, kann in offener runde diskutiert und erfahrung ausgetauscht werden. der eintritt ist frei. beginn ist um 18.30 uhr. (siehe termine)

    ich selbst kann morgen leider nicht persönlich teilnehmen, um meine sicht als roh-vegan lebende  beizutragen. deshalb hier in kürze eine anregung zum weiteren überlegen:

    „wenn es um das eigene handeln geht, ist aus meiner sicht eine überprüfung der persönlichen nahrungs-und damit konsumgewohnheiten einer der ersten und weitreichendsten ansatzpunkte, um einen positiven beitrag zur stabilisierung des klimas zu leisten. weniger, am besten gar kein fleisch zu essen, mehr regionale produkte zu kaufen und diese möglichst  frisch zu konsumieren bilden dabei  für mich die basis um  leid und elend für mensch und tier zu verringern  aber auch, um treibhausgase zu vermeiden, die durch massentierhaltung, tier- und gütertransporte und die verpackungsindustrie verursacht werden. es gilt sich dabei bewusst zu machen, dass all dies nur aus einem grund existiert: weil wir als konsumenten danach fragen!  mein handeln dagegen: königin kundin sein! nachhaltiges wirtschaften durch bewusstes konsumverhalten unterstützen! …“

    da mir aus eigener erfahrung bekannt ist, dass die veränderung von langjährigen, gesellschaftlich akzeptierten gewohnheiten sehr schwer fallen kann, bietet es sich an, in kleinen schritten aber stetig vorwärts zu gehen und zunehmend aufmerksamer zu werden für den persönlichen handlungsspielraum im alltäglichen leben. beispiele gibt es viele, von der wiederverwendbaren einkaufstasche bis zum veggie-donnerstag.

    also: eat & think! – love

    lizzie

     
  • layot 19:57 am 9. January 2011 Permalink | Antworten
    Tags: chlorophyll, mixer   

    merci, monsieur moulinex! 

    für mich beginnt das (f)rohe neue jahr mit einem mindestens 5 kg schweren verlust: mein treuester küchengefährte  monsieur moulinex ist an materialermüdung verstorben. bereits gegen ende des vergangenen jahres machte er mit ersten symptomen, wie ungewöhnlichen geräuschen, auf sein unwohlsein aufmerksam. von da an ging alles sehr schnell. die krankheit, die auf ein ausgeschlagenes kugellager zurückzuführen ist, war nicht mehr zu kurieren. nur noch wenige smoothies gelangen seit dem zu meiner zufriedenheit, die geräusche wurden seltsamer und schon bald darauf begann der behälter während des mixens flüssigkeit zu verlieren. ein schreckliches ende für einen freund, der zwei jahre lang täglich für mich da war und mir frühstück machte. danke, monsieur moulinex! dein 600 watt motor hat mich ein großes stück des weges auf meiner rohkost-reise vorangebracht.

    nun geht’s erstmal ‚per dentes‘ weiter: es darf wieder selbst gekaut werden!  um die zeit zu überbrücken, bis ein würdiger und erschwinglicher ersatz für monsieur moulinex gefunden ist, wird bei der täglichen zufuhr von chlorophyll improvisiert. statt green-smoothies gibt es dann z.b. frische, wilde brombeerblätter, die doppelte menge spirulina, hier und da ein pinnchen weizengrassaft oder ganz einfach noch mehr grünzeug im salat.

    gute aussichten, die nachfolge von monsieur moulinex anzutreten hat übrigens nicht, wie wahrscheinlich von den meisten erwartet, einer der wenigen 2 ps-super-mixer à la vitamix, sondern ein bescheidener spanier aus dem hause solac, der sowohl mit seinen technischen daten (extralange messer, 1000 watt), als auch mit seinem ansprechenden äußeren (edelstahl, glas) überzeugt.

    und wer weiß, vielleicht ist ja ein leben ohne morgentliches mixer-getöse und anschließendem abwasch auch ganz lecker und lebenswert ?!

    eat & think! – love

    lizzie

     

     

     
  • layot 19:06 am 2. January 2011 Permalink | Antworten
    Tags: 2011, willkommen   

    liebe, obst und grünzeug 

    herzlich willkommen im neuen jahr! auch 2011 geht es weiter mit liebe, obst und noch mehr grünzeug! allen freunden, die mich auf meiner rohkost-reise bisher begleitet und unterstützt haben, sage ich ein saftiges danke! – es ist wunderbar, mehr als nur das essen mit euch zu teilen. all jene, die ich noch nicht getroffen habe, die sich aber von der idee der rohkost angeprochen fühlen, lade ich herzlich ein, hier zu lesen oder direkt mit mir ins gespräch zu kommen – über das essen oder auch den ganzen guten rest vom leben…  auf ein frisches & lebendiges jahr!

    eat & think! – love

    lizzie

     
c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antworten
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + ESC
Abbrechen