rohvolution: lovechock! baby, lovechock!

in meiner rohkost-community gehöre ich zu den wenigen, die kakao und schokolade nur mit vorsicht genießen. denn beides hat auf mich eine extrem anregende und zugleich süchtig machende wirkung. besonders ein oder zwei tage nach dem verzehr von kakaohaltigen speisen konnte ich feststellen, wie meine laune plötzlich von euphorisch zu niedergeschlagen wechselt. da ich es bevorzuge emotional ausgeglichen zu sein, übe ich mich in verzicht.

nicht so auf der messe, denn dort gab es mehr als reichlich schokolade. nicht widerstehen konnte ich der sorte ‚pure/nibs‘ von lovechock aus amsterdam. der 40g riegel kommt in einer wunderschönen pappe und rotem alupapier. mit beigelegt ist ein zettelchen mit einem positiven gedanken, wie man es von manchen teesorten kennt. der leitsatz ‚happiness inside‘ wird so schon bei der verpackung umgesetzt.

geschmacklich hebt sich die lovechock von anderen schokoladen für mich dadurch ab, dass sie viel weniger süß ist. grund dafür dürfte der neuerdings verwendete kokosnussblütennektar sein.

während ich gestern beobachten konnte, wie leute kartonweise lovechock einkauften, bin ich nur mit einem riegel nach hause gefahren.  allerdings muss ich gestehen, dass der schon jetzt zur hälfte verspeist ist…

eat & think! – love

lizzie

 

Advertisements