ein paar gute argumente für lebendige nahrung…

lebendig, das heißt roh! und roh essen bedeutet, dass alles, was du zu dir nimmst nicht stärker erhitzt wurde als maximal 40° celsius. damit bleiben die wertvollen inhaltsstoffe vollständig erhalten. eine rohe ernährung besteht demnach überwiegend aus unverarbeiteten und frischen produkten: grünzeug, obst, gemüse, nüsse, sprossen, saaten, gekeimtes getreide, beeren, pilze,  und algen. es gibt auch menschen die fleisch, fisch, eier und milchprodukte in roher form zu sich nehmen, denn es gibt viele verschiedene weisen sich rohköstlich zu ernähren. für jeden geschmack ist etwas dabei. ich lebe eine roh- vegane variante dieses weges. das heißt ich nehme nichts zu mir, was von einem tier stammt. dazu gehört auch honig. menschen die überwiegend vegane rohkost zu sich nehmen aber auch honig essen, bezeichnen sich manchmal als bee-gan (engl. bee : biene).

warum ist es gut, nahrung so unverarbeitet und frisch wie möglich zu sich zu nehmen?

der wichtigste aspekt ist die lebendigkeit!

ein unverarbeiteter apfel, der nicht bestrahlt wurde, hat in seinem kerngehäuse samen, die sich wieder einpflanzen lassen, so dass ein neuer apfelbaum, der wieder neue äpfel trägt, wachsen kann. wenn du dagegen ein glas apfelmus einpflanzt, erntest du nur schimmelpilze und nichts, was dich am leben erhält. die frischen und unverarbeiteten produkte sind aber auch in ganz direkter weise lebenserhaltend, denn sie sind reich an flüssigkeit, vitaminen, mineralstoffen und vor allem enzymen – die in deinem körper alles auf optimale weise am laufen halten, so dass du dich lebendig, gesund, kraftvoll und glücklich fühlen kannst.

natürlich gibt es noch viel mehr gute gründe…

ich lade dich ein, diese näher kennen zu lernen. schau dich in ruhe um und finde die informationen, die für dich gerade interessant sind.

hier erzähle ich ein wenig über meinen weg

Advertisements